Alexander Herzen, ein examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger, besucht zur Zeit die 13. Klasse der BOS Passau in der Ausbildungsrichtung Gesundheit.

Wie sein Mitschüler Jonas Hofmann, ein gelernter Koch, verfolgt er das Ziel, nach der Allgemeinen Hochschulreife ein Medizinstudium aufzunehmen. Beide haben bereits im vergangenen Schuljahr den Medizinertest (TMS) absolviert und sich eingehend über das angestrebte Medizinstudium informiert. Ihr umfassendes Wissen und ihre persönlichen Erfahrungen gaben sie jetzt in einem zweistündigen Vortrag an die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse aus dem Gesundheitszweig weiter. Mit dem Hinweis, dass der Weg zum Medizinstudium schwierig ist und nicht selten einen Umweg erforderlich macht, begannen sie ihren Vortrag. Nach ausführlichen Informationen über das Zulassungsverfahren zum Medizinstudium, über den Aufbau des Regelstudiums und verschiedenen beruflichen Möglichkeiten nach dem Abschluss des Studiums, stellten sie ausführlich den Modellstudiengang Medizin vor, den bayernweit nur die Universität Augsburg seit dem Wintersemester 2019 anbietet. Dieses Studienmodell integriert vorklinische grundlagenwissenschaftliche und klinische Inhalte in besonderer Weise. Dadurch erhalten die Studierenden bereits zu einem frühen Zeitpunkt des Studiums Einblicke in die medizinische Praxis. Zusätzlich verwiesen die BOS 13 Schüler auf hilfreiche Tools, wie z.B. den Mediranger von stav oder den NC-Rechner zur Berechnung der Zulassungschancen für das Medizinstudium. Besonders interessant für die Schülerinnen und Schüler waren die persönlichen Erfahrungen der angehenden Medizinstudenten zu ihrem Test für medizinische Studiengänge, den beide bereits erfolgreich absolviert haben. So konnten sie ihren aufmerksamen Zuhörern hilfreiche Tipps zur Vorbereitung auf dieses Auswahlverfahren geben und sie über den genauen Ablauf informieren. Die beiden Schüler betonten besonders, dass die Wahl der Ausbildungsrichtung Gesundheit an der FOS Passau für ein angestrebtes Medizinstudium von großem Vorteil sei, da den Schülerinnen und Schülern hier im Fach Gesundheitswissenschaften bereits wichtige anatomische und medizinische Grundlagen für das spätere Studium vermittelt werden. Zudem kann das 20-wöchige Praktikum im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung zum Teil auf das geforderte Pflegepraktikum im Medizinstudium angerechnet werden. Mit der fachgebundenen Hochschulreife im Gesundheitszweig, sind zudem die Zulassungsvoraussetzungen für ein Medizinstudium erfüllt.

Veronika Lentner

MStud 02 MStud 03

 

MStud 01

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.